Am Valentinstag 14. Februar setzte sich unser Bus um 18:45 Uhr in Richtung Neusatz einen Bühler Stadtteil in Bewegung.  Die Niesatzer Schellenteufel haben in die Schlossberghalle zu ihrem Event „Tanz der Teufel“ eingeladen. Die Nashörner waren eine von mehreren Guggentruppen und rockten die Bühne. Das weit über die Stadtgrenzen bekannte Bruchsaler Monsterkonzert erwartete uns am Samstag 15. Februar. Insgesamt rockten 7 Guggentruppen die Bühne auf dem Kübelmarkt und auch die Nashörner ließen es sich nicht nehmen, dort ihre Lider zu präsentieren. Dank sonnigem und warmen Wetter haben sich zum 30-jährigen Monster-Jubiläum zahlreiche Zuschauer an der Bühne eingefunden. Am Ende des Events spielten alle Guggenmusikgruppen gemeinsam noch ein ganz großes Monster. Einen besonderen Event unserer diesjährigen Kampagne hielt der Sonntag, 16. Februar bereit. Die Guggenmusik Nashörner und der Kirchenchor gestalteten gemeinsam die 6. Faschingskirche in der Pfarrkirche St. Martin in Obergrombach. Zahlreiche Besucher in bunten Kleidern zog es an diesem Sonntag in die Kirche, um die Predigt von Pfarrer Thomas Fritz beizuwohnen. Die Nashörner und der Kirchenchor gestalteten den musikalischen Rahmen. Beide Vereine präsentierten sowohl eigene, als auch gemeinsame Stücke. Nach dem Ausmarsch wurden die Besucher von der katholischen Frauengemeinschaft mit einem kleinen Umtrunk erwartet und die Nashörner spielten noch einige Lieder.