Am Samstag, 1. Juli machten sich die jungen Nashörner auf den Weg zum diesjährigen Jugendausflug. Das Ziel lautete Bornheim in der Südpfalz. Hier stand der Nashornjugend ein sportlicher Tag mit der Südpfalz-Draisinenbahn bevor. Los ging es um 9.30 Uhr. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Auto über die Rheinbrücke waren sie schon bald an der Ausgabestation in Bornheim angekommen. Bei herbstlichen Temperaturen hörten die Jungnashörner aufmerksam den Unterweisungen des Draisinen-Personals zu. Dann konnte es endlich losgehen. Die kleine Herde stieg in eine Draisine, in welcher 2 Fahrer und 2 Beifahrer Platz hatten. Marco Hannich und Henrik Werner übernahmen die erste Fahrt und Tritten kräftig in die Pedale. Währenddessen konnten Annika Stiel und Melissa Stiel die schöne Landschaft genießen und sich auf ihre bevorstehende Fahrt vorbereiten. Nach der ersten kurzweiligen Fahrt legten die Nashörner eine kleine Essenspause ein. Danach wurden die Fahrer gewechselt. Insgesamt 22 Bahnübergänge mussten überquert werden. Die Schranken wurden von den Nashorn-Jungtieren fachmännisch und durch eigene Körperkraft geöffnet und geschlossen. Nach 12 km Fahrt waren sie an der Endstation angekommen. Hier konnte sich die Nashornjugend am Kiosk mit frischen Dampfnudeln  für die Rückfahrt stärken. So war diese für die sportliche Jugend kein Problem. An der Ausgabestation wieder angekommen fuhren wir mit dem Auto zurück nach Obergrombach.  Alle waren der Meinung, dass dies ein Jugendausflug war, der Wiederholungsbedarf hat. Melissa Stiel - Jugendleiterin